historie 3

 

IECV-Kampagne 2019/2020

Am 16.11.2019 inthronisierte der Sitzungspräsident und 1. Vorsitzende Thilo Daubach unter dem Motto: "Beim Eschelbacher Carneval, do komme die Leut von iwwerall", Prinzessin Jule I. von Ramba und Zamba und eröffnete offiziell die Kampagne 2019/2020.Außerdem wurde der neue Minister für den Elferrat (Niclas Zöller) ernannt.Bereits am 11.11.2019 folgten Elferrat und ECV-Garde der Einladung der SchlossgardeMontabaur und dem Jubiläumsdreigestirn zum Saisonauftakt zu „3 x 11 Jahre“.Ihren ersten Auftritt am 26.01.2020, meisterten Jule I. und die ECV-Kindergarde mit Bravour,und nach dem Kartenvorverkauf am gleichen Tag stand fest, dass die beiden Galasitzungenam 08.02.2020 und 15.02.2020 vor ausverkauftem Haus stattfinden würden.Wie immer begrüßte Thilo Daubach nach dem Einmarsch des Elferrates und der ECV-Gardedas närrische Publikum, das sich anschließend zum Einzug von Prinzessin Jule I. und der ECV-Kindergarde standesgemäß von den Sitzen erhob. Den Beifall für eine tolle Rede und den hervorragenden Tanz der ECV-Kindergarde (Doris Drüing und Desiree Daubach), bei dem JuleI. ebenfalls das Tanzbein mitschwang, hatten sich unsere jüngsten Narren redlich verdient.Die weiteren Tanzdarbietungen der „No Limits“ (Doris Drüing) als Indianer mit jeder Menge Akrobatik und fantastischen Hebefiguren, der Schautanz des frisch gekürten Meisters aus Simmern, die „Tanzratten“ (Anja Ickenroth) mit einer ausgefeilten Choreographie, die „ECV-Garde“ gewohnt souverän und die „Diamond Dancers“ (neuer Name des ECV-Ballettes) mit tollen Barockkostümen zu „Rock me Amadeus“ waren allesamt so gut gelungen, dass niemand ohne Zugabe und unter frenetischem Beifall die Bühne verlassen durfte.Auch in diesem Jahr fanden sich Talente aus den eigenen Reihen, die ihren ersten Auftritt aufder großen Bühne des ECV hatten. Zu Vater und Sohn (Holger und Elias Bast) gesellte sich eine vorlaute, kesse Tochter und Schwester (Lilli Bast), und der Messdiener (Thilo Daubach)brachte seinen neuen Gehilfen (Tim Daubach) mit. Zusammen mit dem Kommunikations-genie (Patrick Pfeil) brachten sie mit ihren fantastischen Vorträgen das Publikum so richtig zum Lachen und ernteten verdient tosenden Applaus.Die Hofsänger (Thilo Daubach, Holger Bast, Laura Esposito, Ralf Nebgen, Frank Pfeil) bekamen ebenfalls Nachwuchs (Tim Daubach, Maximilian Saal) und brachten die Waldbachhalle nochmal so richtig zum Kochen. Erst nach mehreren Zugaben wurden die gelungenen Kappensitzungen offiziell beendet, gefeiert wurde jedoch bis in die frühen Morgenstunden.Am 22.02.2020 feierten die „kleinen Narren“ unter dem Motto „Vorhang auf beim ECV, Manege frei für unsere Schau“ ihre Kinderkappensitzung vor vollbesetzter Narrhalla. Das Orga-Team (Christiane Bast, Jeannine Lind, Michelle Ickenroth, Daniela und Laura Esposito,Cathrin Ehard und Nadine Pehl) stellte wieder ein Programm zusammen, das allen Aktiven und dem gesamten Publikum einen Riesenspaß machte. Es war eine tolle Veranstaltung.Nach dem traditionellen Gottesdienst am 23.02.2020 um 10.15 Uhr folgte um 16.11 Uhr das traditionelle Kinderprinzenbankett mit einem kurzweiligen Programm und Ehrungen.Herrliches Wetter und 19 Zugnummern sorgten am 24.02.2020 um 14.11 Uhr für einen tollen Rosenmontagszug mit anschließender After-Zuch-Party in der Waldbachhalle.Das Katerfrühstück stand am Veilchendienstag, 25.02.2020, auf dem Programm, und anschließend die Teilnahme am Karnevalsumzug in Montabaur.Während der gesamten Kampagne 2019/2020 folgten Elferrat, Große Garde, Jule I., die ECV-Kindergarde und die No Limits zahlreichen Einladungen und präsentierten den ECV weit überEschelbach hinaus. Am Aschermittwoch war dann tatsächlich alles vorbei.

 

Corona verhinderte alle weiteren Aktivitäten, so auch das jährliche Sommerfest.

Auch 2020 im November waren die Inzidenzen der Pandemie so hoch das auch unser Auftakt zur Kampagne 2020/2021 ausfallen musste. Allen standen die Tränen im Gesicht.

Mehr kann man dazu nicht schreiben oder mit Worten ausdrücken.

Dementsprechend fiel auch der komplette Karneval in unserem Verein aus.

 

Im November zum 11.11.21 durfte man wieder unter strengen Corona Hygienregeln wenigstens unseren Auftakt feiern. Zu Besuch waren wir bei der Schlossgarde am 11.11.21 und wir feierten unseren Auftakt in unserer Grillhütte unter Auflagen. Dies sollte dann die letzte Veranstaltung auch für diese Kampagne sein.

 

Da die Zahlen etwas zurück gingen, beschlossen wir 2022, ebenfalls in der Grillhütte an Karnevalssamstag wenigstens etwas zu feiern und eine närrische Hüttenparty nur für unsere Mitglieder zu veranstalten. Es stellte sich heraus, das alle feiersüchtig waren.Mit Ehrungen für 25 Jahre und drei neue Ehrenmitglieder und das Nachholen der Geburtstagskinder aus den letzten beiden Jahren, verbuchen wir diese Veranstaltung als erfolgreich gefeiert.

Es war uns wichtig in dieser beschi... Zeit ein wenig Fassenacht zu feiern. So durften wir unseren 11.11.21 unseren Auftakt mit viel Hoffnung auf eine "normale" Kampagne starten und an Fastnachtsamstag eine alternative aber auch eine schöne Party als Hüttenball feiern. An Rosenmontag trafen sich interessierte Närrinnen und Narren zu einem kleinen aber lustigen Rosenmontagsspaziergang, die von Hütte zu Hütte ging. Den Abschluss feierte man dann in der Grillhütte.

Dies ist natürlich nicht das was wir kennen. Doch wollten wir damit zeigen, dass der ECV noch da ist, in seiner Form existiert, feiern kann und seine Mitglieder nicht vergisst.

So durften wir zahlreiche Ehrungen am Hüttenball vollziehen.

Nico Gilles, Desiree Quirmbach, Helmut und Anne Schmidtgen ehrten wir für 25 jährige aktive und treue Mitgliedschaft.

Viele Geburtstagskinder die unserer Einladung gefolgt waren, gratulierten wir noch nachträglich zu ihren Jubiläen.

 

Drei neue Ehrenmitglieder darf der ECV zu seinen "ehrennarren" zählen.

Norbert Pfeil wurde für seine 42 jährige Mitgliedschaft herzlich gedankt und mit einer Urkunde geehrt.

 

Claudia Klütsch, die immer noch aktive 2. Vorsitzende, durfte unser Vorsitzender für 34jährige Mitgliedschaft danken und zum Ehrenmitglied ernennen.

Für ihre Verdienste bedankten sich alle Anwesenden aus dem Grund das es noch keinen Grund gibt, aktiv aufzuhören.

 

Last but not least wurde zum ehrennarren ernannt, Jörg Jung.

Jörg kann auf eine 38jährige aktive Mitgliedschaft zurückblicken. Ob es aktiv auf der Bühne oder aktiv hinter Bühne, ist und war war Jörg ein ganz besonderer Aktiver Karnevalist.

Das auch er das Brauchtum Karneval unterstützt zeigten zusätzlich seine Posten in der Organisation und im Vorstand.

In einer Laudatio erinnerte unser Vorsitzender an die närrischen Laufbahnen aller Geehrten bei den Ehrungen.

Allen Geehrten sagen wir nochmals Danke für eure Bereitschaft und eure Arbeit im ECV. Wir hoffen das wir euch noch lange begrüßen können und ihr uns unterstützt wo ihr könnt. Auch auf euch sind wir immer noch angewiesen.

In einer sponten Idee geboren, zogen wir auch noch am Rosenmontag mit einem Rosenmontagsspaziergang durch die Strassen von Eschelbach. Von Gartenhütte zu Gartenhütte feierten wir die Fassenacht am Schluss noch in unserer Kuckucksberghütte. Mit diesen kleinen aber feinen Veranstaltungen trotzten wir Corona und hielten somit unseren Verein am Leben.

Der Verein zählt zurzeit 192 zahlende Mitglieder.

1 Ehrenpräsidenten

2 Ehrenvorsitzenden und 25 Ehrenmitglieder

 

Durch den Einsatz und die Begeisterung zahlloser Freunde und Förderer der Fastnacht besteht der ECV nunmehr seit 61 Jahren und wird hoffentlich auch in Zukunft noch sehr viel Frohsinn und Lebensfreude verbreiten!

                                                                                Susanne Daubach, ECV Chronistin seit 2019

                                                                                                           Thilo Daubach, Vorsitzender